· 

Stoffwindeln richtig waschen Teil 2: Das beste Waschmittel für saubere Stoffwindeln

Ob Stoffwindeln schön sauber werden und lange leben, hängt zu grossen Teilen auch mit dem verwendeten Waschmittel zusammen. Das richtige Waschmittel für Stoffwindeln, reinigt gut, greift deine Stoffwindeln nicht an, ist schonend zu Babys Haut, belastet die Umwelt nicht und wurde nicht an Tieren getestet.  Um da die richtige Wahl zu treffen, brauchst du etwas Wissen über die Inhaltsstoffe von Waschmitteln und welche Wirkung diese auf die Wäsche, die Umwelt und den Menschen haben.

 

Inhaltsstoffe von waschmitteln

Waschmittel sind voll von Inhaltsstoffen, die skurrile Namen tragen und die man, wenn überhaupt, vielleicht vom Chemieunterricht kennt. Ausserdem gibt es für viele Inhaltsstoffe unterschiedliche Bezeichnungen, was das ganze noch komplizierter macht. Wir sind auch keine Chemiker, haben aber dennoch versucht, dem ganzen Thema die Komplexität zu nehmen und eine grobe Übersicht zu erstellen, was denn so in heutigen Waschmitteln enthalten ist.

 

Tenside

Tenside sind die eigentlichen waschaktiven Substanzen, also das was wäscht. Sie ermöglichen ein Vermischen von zwei unterschiedlichen Flüssigkeiten wie bspw. Öl und Wasser. Sie bewirken damit im Waschmittel, dass sich Fett und Schmutz besser von den Stoffen lösen. Früher wurde dazu in Waschmitteln vor allem Seife verwendet. Tenside bewirken ausserdem, dass es in der Waschmaschine schäumt.

 

Tenside belasten die Umwelt, deshalb sollte das Waschmittel nicht höher als nötig dosiert werden. Mittlerweile gibt es aber auch biologisch abbaubare Tenside.

 

Wasserenthärter

Wasserenthärter macht, wie der Name schon sagt, hartes Wasser weich. Er ist aber nicht mit Entkalker wie bspw. Calgon zu verwechseln. Die Tenside können ihre Wirkung nämlich nur in weichem also kalkarmen Wasser entfalten. Bei hartem Wasser bildet sich Kalkseife. Diese Kalkseife setzt sich gerne auf den Stoffen ab und bewirkt im Falle von Stoffwindeln, dass diese nicht mehr so gut saugen.

Es gibt verschiedene Wasserenthärter, die in Waschmittel Verwendung finden. Du kannst Wasserenthärter unter Namen wie Zeolithe oder Polycarboxylate finden.

 

Je härter das Wasser bei euch in der Region ist, desto mehr Wasserenthärter wird benötigt, damit die Tenside im Waschmittel wirklich waschen können. Du musst das Waschmittel bei hartem Wasser also höher dosieren. Natürlich werden dann aber auch alle anderen Inhaltsstoffe des Waschmittels höher dosiert und damit überdosiert.

 

Das Waschergebnis ist bei hartem Wasser häufig nicht optimal. Gerade beim Stoffwindelwaschen

kann es häufig zu Stinkewindeln kommen.

 

Es gibt Waschmittel, die die Wasserhärte berücksichtigen. Das heisst bei Waschmittel speziell für hartes Wasser wird der Anteil an Wasserenthärter höher dosiert, aber eben nur der Wasserenthärter. So erzielst du auch bei hartem Wasser ein super Waschergebnis. Eine andere Möglichkeit ist, Wasserenthärter separat zu kaufen und für deine Wasserhärte zusätzlich zuzufügen. Das Waschmittel kannst du dann gemäss Anleitung für weiches Wasser dosieren. Weiter unten findest du dazu noch mehr Infos.

 

Enzyme

Enzyme werden hauptsächlich zur Fleckenentfernung eingesetzt und zwar wirken die unterschiedlichen Enzyme bei eiweiss-, fett- und stärkehaltigen Flecken. Hier eine kurze Übersicht über die verschiedenen Enzyme, die Waschmittel enthalten können:

 

Amylase: entfernt stärkehaltige Flecken wie bspw. Schokolade oder Kartoffelbrei

 

Lipasen: entfernt fetthaltige Flecken wie bspw. Lippenstift, Margarine oder auch Kot und Windelcreme

 

Proteasen: spalten Eiweisse und entfernen somit Flecken wie Blut, Ei oder Milch

 

Cellulasen: spalten Zellulose und wirken nicht fleckentfernend sondern tragen Fusseln ab, rasieren also in gewissem Masse die Stoffe ab, so dass die Farben mehr leuchten und rauhe Baumwollstoffe wieder glatter werden. Dies führt aber auch zu einem grösseren Verschleiss, vor allem bei Bambusviskose. Es wird daher geraten beim Waschen von Stoffwindeln aus Bambus auf cellulasehaltiges Waschmittel zu verzichten.

 

Enzyme sind aber temperaturempfindlich. Über 60 Grad können sie meistens ihre Wirkung nicht mehr entfalten.

 

Optische Aufheller

Optische Aufheller lassen weisse Stoffe im UV-Licht weisser erscheinen. Für Stoffwindeln sind sie daher nutzlos.

 

Optische Aufheller sind nutzlos

und schaden Haut und Umwelt.

 

Ausserdem bleiben sie auf den Stoffen haften und können so zu Hautreizungen oder Allergien führen. Sie sind zudem schlecht abbaubar und belasten somit die Umwelt.

 

Bleichmittel

Bleichmittel wirken nicht nur, wie ihr Name vermuten lässt, bleichend also fleckenentfernend, sondern, und das macht sie für die Stoffwindelwäsche unverzichtbar, auch mikrobizid und antibakteriell. Das heisst, Bleichmittel töten Mikroorganismen wie Bakterien ab.

 

Die Sauerstoffbleiche ist für die Stoffwindelwäsche unverzichtbar, denn sie wirkt antibakteriell.

 

Bakterien sind in der Regel der Grund dafür, dass Stoffwindeln, aber auch andere Wäsche, trotz Waschen, nicht gut riechen. Die Sauerstoffbleiche ist der sehr umweltbelastenden Chlorbleiche unbedingt vorzuziehen. In den Inhaltsangaben wird Sauerstoffbleiche häufig auch als Natriumpercarbonat bezeichnet. Bleichmittel entfalten ihre Wirksamkeit erst mit einer Temperatur ab ca. 50, 60 Grad. Damit diese auch schon bei niedrigeren Temperaturen wirksam sind, muss  Tetraacetylethylendiamin (TAED) als Bleichaktivator zugesetzt werden. Bleichmittel kommen nur in Vollwaschmitteln aus Pulver vor.

 

Wenn dein Waschmittel keine Sauerstoffbleiche enthält, kannst du diese auch separat hinzufügen. Das ist besonders praktisch, denn du kannst die Bleiche nach Verschmutzung dosieren und bei empfindlicher oder farbiger Wäsche einfach weglassen.

 

Seife

Seife kann, wie auch Tenside, die Oberflächenspannung herabsetzen und so Fett und Wasser vermischen. Die Seife wurde aber grösstenteils in den Waschmitteln durch Tenside ersetzt, denn sie reagiert im Wasser alkaisch, was Stoffe beschädigen kann. Sie bildet ausserdem zusammen mit hartem Wasser Kalkseife. Diese setzt sich auf Stoffen ab und vermindert im Falle von Stoffwindeln deren Saugfähigkeit. Falls sich Seife in Waschmitteln befindet, dann nicht zum reinigen der Wäsche, sondern um die Schaumbildung zu reduzieren.

 

Stoffwindeln aus Mikrofaser sollten nicht mit seifenhaltigen (mehr als 5%) Waschmitteln gewaschen werden.

 

Ein Seifenanteil von über 5% in Waschmitteln bewirkt ausserdem, dass Mikrofaser nicht mehr saugt und die Flüssigkeit abperlt.

  

Parfum / Duftstoffe

Wir verbinden nach Blumen oder Zitrusfrüchte duftende Wäsche als besonders frisch und sauber. Duftstoffe überdecken aber lediglich deren Eigengeruch und haben mit der Sauberkeit der Wäsche nichts zu tun. Grundsätzlich ist gegen gut duftende Wäsche aber natürlich nichts einzuwenden. Duftstoffe können allerdings auch Allergien auslösen. Es wird zwischen natürlichen Duftstoffen, die von Pflanzen aber auch Tieren stammen können und synthetischen Duftstoffen unterschieden. Beide Arten von Duftstoffen können beim Menschen Allergien auslösen.

 

Wenn ihr in der Familie keine Allergien habt, ist gegen natürliche Duftstoffe nichts einzuwenden.

 

Trotzdem sind nie natürlichen (am besten pflanzliche) Duftstoffe den synthetischen klar vorzuziehen, denn die synthetischen sind häufig schwer abbaubar und können sich in der Umwelt, in Tieren und im Menschen anreichern. Bei Wickelwind kannst Du Waschmittel mit Duftstoffen, aber auch Waschmittel ohne Duftstoffe kaufen.

 

Stellmittel / Füllmittel

In vielen pulverförmigen Waschmitteln werden sogenannte Stellmittel beigefügt. Sie halten die Waschmittel pulverförmig, dienen aber häufig auch dazu, das Waschmittel zu strecken und optisch nach mehr wirken zu lassen.

Achte beim Kauf auf die

Bezeichnung "Konzentrat".

 

Diese Waschmittel sind viel ergiebiger, denn sie enthalten keine oder nur wenig Füllstoffe.

 

Geeignetes Waschmittel für stoffwindeln

Ein gutes Waschmittel für Stoffwindeln ist also in etwa so aufgebaut:

 

+ biologisch abbaubare Tenside

+ Wasserenthärter*

+ Sauerstoffbleiche

(+) natürliche Duftstoffe

(+) Enzyme (ausser Cellulase)

 

* Dosierung gemäss Wasserhärte in deiner Region

- Chlorbleiche

- optische Aufheller

- Seife (mehr als 5%)

- synthetische Duftstoffe

- Füllmittel

- gentech. hergestellte Enzyme


Und wo gibt es das?

Vielleicht hast du schon mal vom Waschen mit Baukastenprizip gehört? Klingt erst mal kompliziert, aber mit allem was du jetzt schon über Waschmittel weisst, ist es das gar nicht.

 

Beim Waschen mit Baukastenprinzip hast du drei Zutaten, die du je nach Wäsche, Verschmutzung und Wasserhärte dosierst. Das Basiswaschmittel, den Wasserenthärter und die Sauerstoffbleiche.

 

Und so Funktioniert's

  • Basiswaschmittel in der Dosierung für weiches Wasser
  • Sauerstoffbleiche für stark verschmutzte und/oder bakterienbelastete Wäsche wie Stoffwindeln, Putzlappen, Unterwäsche usw.
  • Wasserenthärter dosiert für die Wasserhärte in deiner Region

Besonders für Stoffwindeln, aber auch für andere Wäsche und vor allem in Regionen mit hartem Wasser empfehlen wir das Waschen mit dem Baukastenprinzip.

 

So dosierst du alle Inhaltsstoffe optimal

und erzielst damit das beste Waschergebnis.

 

Sauerstoffbleiche und Wasserenthärter findest du natürlich bei uns im Shop:

 


Basiswaschmittel

Von Sonett erhältst du bspw. alle drei Produkte für das Waschen mit dem Baukastensystem. Für dieses System müssen aber nicht zwingend alle drei Komponenten vom selber Hersteller stammen. Du kannst auch ein anderes Produkt als Basiswaschmittel nehmen, wenn es von den Inhaltsstoffen her passend ist. Nachfolgend stellen wir dir unterschiedliche Basiswaschmittel aus unserem Shop vor.

 

bLUU Waschstreifen

Mit den bluu Waschstreifen wäschst du auf eine besonders moderne Art. Du kaufst damit nämlich nicht kiloweise Waschpulver ein, sondern lediglich ein kleines und leichtes Päckchen Waschstreifen für 60 Waschladungen. Das Waschmittel produziert keinen Abfall und ist 100% biologisch abbaubar. In Kombination mit Sauerstoffbleiche und Wassenthärter wird es zum perfekten Stoffwindelwaschmittel, den es enthält nur biologisch abbaubare Tenside.

 

Bluu Waschstreifen
Bluu Waschstreifen
bluu Waschstreifen

Bambino Mio Miocare

Bambino Mio Miocare / Basiswaschmittel für Stoffwindeln

Dieses Waschpulver wurde speziell für die Windelwäsche konzipiert. Es besteht aus pflanzlichen und mineralischen Tensiden und ist 100% biologisch abbaubar.

 

 

EcoEgg Das Waschei

Das Waschei ersetzt ganz einfach das Waschmittel. Mit einem Ei wäschst du ca. 70 mal und füllst es danach einfach wieder auf. So sparst du Geld und Müll. Das Waschei ist mit waschaktiven Kügelchen gefüllt, die ab 30 Grad wirken und zum grössten Teil aus biologisch abbaubaren Tensiden bestehen. Das Waschei gibt es mit und ohne Duft.


Waschmittel passend für deine Wasserhärte

Hast du keine Lust dein Waschmittel vor dem Waschen zusammen zu mixen? Es gibt auch Waschmittel, die speziell für hartes oder weiches Waschmittel konzipiert werden. Zum Beispiel von Rock'in Green. Für hartes Wasser als Hard Rock Version und für weiches als Classic Rock.  Dieses Waschmittel enthält bereits Sauerstoffbleiche, biologisch abbaubare Tenside und natürlicher Wasserenthärter. Man kann es mit pflanzlichen Duftstoffen oder ganz ohne Duft haben. Bei besonders schmutzigen Windeln, kannst du aber auch hier noch zusätzlich Sauerstoffbleiche zugeben.

Der Blick auf die Inhaltsstoffe deines Waschmittels lohnt sich also definitiv. Egal ob du damit Stoffwindeln wäschst oder andere Wäsche. Denn möchten wir nicht immer, dass die Wäsche sauber wird und die Haut und die Umwelt geschont werden? Durch das Waschen gelangen so oder so diverse Substanzen in unsere Umwelt und in die Gewässer, das können wir gar nicht verhindern. Wie gut sich diese aber wieder abbauen lassen und wie sehr sie der Umwelt schaden, können wir mit unserer Wahl beeinflussen.

 


Das Könnte dich auch interessieren


Kommentar schreiben

Kommentare: 0